324_F-Feuer3_Steinhammerstr. „Feuer im Treppenhaus“

25.12.2019 – Feuer im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses:

Auch an der Feiertagen bleibt unser Pieper nicht stumm und wir rücken zu mehreren Einsätzen aus.

Am Abend des 1. Weihnachtsfeiertag 2019 wurden wir gegen 17:05 Uhr von der Leitstelle der Feuerwehr Dortmund als Löschzug und First-Responder-Einheit zu einem gemeldeten Feuer nach Marten in die Steinhammerstraße alarmiert.

Vor Ort eintreffend, standen wir zunächst im Bereitstellungsraum, wurden aber relativ zügig vom Einsatzleiter eingebunden. Zunächst wurde durch unseren Wassertrupp die Wasserversorgung für die Drehleiter und das Löschfahrzeug der Kameraden der Berufsfeuerwehr aufgebaut.

Kurz danach sollte sich unser Angriffstrupp des ersten Fahrzeuges für den Atemschutzeinsatz bereit machen, um das Treppenhaus im Erdgeschoss und den Obergeschossen zu kontrollieren. Dabei wurde an mehreren Stellen auch noch der Brand bekämpft.

Parallel dazu rüstete sich auch der Wassertrupp für den Atemschutzeinsatz aus, um kurz darauf wieder auflodernde Flammen im Erdgeschoss zu löschen. Danach wurde durch diesen die Erdgeschosswohnung und das Kellergeschoss kontrolliert und Belüftungsöffnungen geschaffen.

Zuletzt wurde noch der Angriffstrupp unseres zweiten Fahrzeuges für Nachlöscharbeiten im Treppenhaus eingesetzt.

Nachdem die Einsatzstelle aufgeräumt wurde, haben wir unsere kontaminierte Einsatzkleidung direkt nach Marten zur Berufsfeuerwehr gebracht, damit diese fachmännisch gereinigt wird und uns so schnell wie möglich wieder zur Verfügung steht.

Mehr Informationen auf den folgenden Seiten:

Bericht Feuerwehr Dortmund:

https://www.dortmund.de/…/nachricht…/nachrichten_detail.jsp…

Bericht Westdeutscher Rundfunk (PS: Unser erstes Fahrzeug ist im Video zu sehen):

https://www1.wdr.de/…/ruhrgebi…/brand-dortmund-kley-100.html

#Freiwillige #Feuerwehr #Dortmund #Lütgendortmund #Einsatz #Blaulicht #Feiertage #KeineRuhe #Ehrenamt #Brand #Feuer #Atemschutz #WeihnachtenbleibtinErinnerung #Löschen #Einsatzfahrt

231_F-Feuer2_Keplerstr. „Auslösen privater Rauchmelder mit Brandgeruch“

23. September – Am heutigen Morgen wurden wir um kurz vor 7:00 Uhr als Löschzug alarmiert. Gemeldet war: „Ausgelöster privater Rauchmelder mit wahrnehmbaren Brandgeruch“. Zum Zeitpunkt der Alarmierung war noch nicht klar, um welches Gebäude es sich handelt.

Durch die zuerst eintreffenden Kräfte der Berufsfeuerwehr wurde festgestellt, dass es sich bei dem Objekt um eine Tageseinrichtung für Kinder (TEK) handelt.

Vor Ort wurden von unserem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug mehrere Atemschutzeinsatztrupps gestellt, welche sich um die Nachlöscharbeiten, Entrauchung des Gebäudes und die Suche nach Glutnestern kümmerten.

Wir waren insgesamt ca. 2,5 Stunden vor Ort.
An der Wache angekommen wurden dann erst einmal zusammen gefrühstückt und danach die mit Brandrauch kontaminierte Einsatzkleidung zur Feuerwache 5 (Marten) gebracht. Dort wird diese gereinigt, sodass sie uns schnellstmöglich wieder zur Verfügung steht.